Nagelpilz

 Nagelpilz, ist nicht schmerzhaft aber auch nicht gerade schön anzusehen.

 

Nagelpilzsporen kann man nicht sehen, erst wenn sich der Pilz ausbreitet, kommt es zu unschönen Veränderungen meist am Fußnagel, da man ihn dort oft erst später bemerkt als an den Fingernägeln.

Pilzerkrankungen sind für die meisten Betroffenen oft unangenehm und peinlich. Dabei gibt es keinen Grund zur Scham, denn Pilzinfektionen kommen in allen Schichten und Altersklassen vor. Schätzungsweise jeder achte Erwachsene ist in Deutschland von Nagelpilz betroffen.

Nagelpilz kann Finger und Fußnägel befallen. Allerdings sind Fußnägel etwa viermal häufiger betroffen als Fingernägel. Durch das langsame Wachstum der Fußnägel kann sich der Nagelpilz wesentlich leichter ausbreiten als an den schneller wachsenden Fingernägeln.

Die Übertragung erfolgt über Sporen, die sich zum Beispiel an Hautschuppen befinden. Sehr häufig geschieht das dort, wo viele Menschen barfuß laufen (z. B. in öffentlichen Einrichtungen, wie Schwimmbad, Sauna, Fitness-Studio).

 

 

Risikogruppen für Nagelpilz sind:

Personen, die an Durchblutungsstörungen leiden,

Personen mit geschwächter Immunabwehr,

Ältere Personen,

Diabetiker,

Sportler

 

 

Woran erkenne ich Nagelpilz?

 

Symptome von Nagelpilzbefall sind:  Brüchigkeit der Nägel, "Lochfraß" und Ablösung einzelner Nagelschichten, weiße Streifen oder Flecken, weißliche bis gelblich-braune Verfärbungen, Verdickung der Nagelplatte, entzündetes Nagelbett.

Typische Symptome von Nagelpilzbefall sind:

Brüchigkeit der Nägel, “Lochfraß” und Ablösung einzelner Nagelschichten, weiße Streifen oder Flecken, weißliche bis gelblich-braune Verfärbungen, Verdickung der Nagelplatte, entzündetes Nagelbett.

 

 

 

Nagelpilz richtig behandeln

 

 Eins vorweg, Nagelpilz heilt nicht von allein, er muss auf jeden Fall behandelt werden!

Wird die Erkrankung nicht behandelt, kann sie sich auch auf weitere Nägel oder Hautflächen ausbreiten. Erschwerend kommt hinzu, dass Nagelpilz ansteckend ist und auch auf andere Menschen übertragen werden kann.

Ob es sich um einen Nagelpilz oder eine andere Erkrankung handelt, sollten Sie von einem Arzt abklären lassen.
Die Behandlung hängt davon ab, wie ausgeprägt die Infektion ist.

 

Ihr Apotheker empfiehlt bei leichtem Befall meist das Auftragen eines Nagellackes mit pilzabtötendem Wirkstoff.
Wichtig ist, die Präparate regelmäßig und ausreichend lange anzuwenden.
Diese Präparate liegen in der Preisklasse zwischen 20,- und 30,- Euro.
Oft sind viele Monate nötig, mitunter mehr als ein Jahr, um dem Pilz den Garaus zu machen.

 

 

Erfahrungsbericht: Behandlung von Nagelpilz mit Teebaumöl

Ich selbst habe meinen Nagelpilz mit Teebaumöl behandelt.

Und zwar ein bis zwei Mal in der Woche je einen Tropfen auf den betroffenen Nagel. Die anderen Nägel und die Zeh-Zwischenräume habe ich dann noch dünn mit Teebaumöl eingerieben. Diese Behandlung habe ich so lange fortgesetzt, bis die erkrankte Stelle raus gewachsen war.

 

Benutzen Sie wenn möglich, Teebaumöl mit Jojoba, das riecht angenehmer und pflegt mehr. Ich setze es zum Beispiel auch bei Zahnfleischentzündungen ein, es wirkt sehr schnell – allerdings muss man sich auch an den etwas eigentümlichen Geschmack gewöhnen, es schmeckt wie „Pinselreiniger“ das sind eben die Terpentine darin…  Aber wenn es doch hilft ;-)

 

 

Tipps zur Vorbeugung von Nagelpilz

 

In öffentlichen Einrichtungen möglichst nicht barfuß laufen.

 

Fuß-Desinfektionsanlagen in Schwimmbädern meiden, hier ist die Infektionsgefahr besonders hoch.

 

Das Abwehrsystem stärken – durch hochwertige Vitamin- und Mineralstoffe sowie ausreichende Bewegung.

 

Bei Diabetes, Durchblutungsstörungen und geschwächter Immunabwehr besonderes Augenmerk auf die Fußpflege richten.

 

Zur täglichen Hautreinigung hautfreundliche, rückfettende Waschlotionen verwenden, die den Säureschutzmantel der Haut nicht angreifen. Hier finden Sie solche Produkte.

 

Nach dem Duschen oder Baden die Füße immer gründlich abtrocknen, besonders in den Zehenzwischenräumen. Hilfreich ist hier auch ein Föhn.

 

Immer ein eigenes Handtuch benutzen und dieses täglich wechseln.

 

Geräte wie Nagelschere oder Feile und die Hände nach jedem Kontakt mit dem infizierten Nagel sehr sorgfältig reinigen.

 

Füße regelmäßig eincremen, da sich Pilze gerne in rissiger Haut einnisten.

 

Socken bevorzugen, die sich bei mindestens 60° C waschen lassen.
Tragen Sie Baumwollsocken statt Synthetik.

 

Luftdurchlässiges, weites Schuhwerk tragen.

 

Schuhe nach dem Tragen gut lüften und regelmäßig wechseln.

 

 

Richtig Wichtig ist das hier…

Ein wirklich eindrucksvolles Video!

Und richtig WICHTIG, wenn es um unsere Ernährung geht.

Es ist nicht gerade appetitlich, aber jeder sollte wissen was in unserem Körper vor sich geht!

 

 

 

Wer ist heutzutage nicht ÜBERGEWICHTIG?

Süchtig nach McDonald’s  und Co ?

Dann sollten Sie sich unbedingt diesen Film anschauen – Sie könnten Ihre Meinung danach radikal ändern!

Fettleibigkeit bei Kindern

In den letzten Jahrzehnten hat ein neues Gesundheitsproblem immer stärker um sich gegriffen.

Angesichts der ungeheuren Ausmaße dieses Problems muss hier schon von einer Epidemie gesprochen werden:

Fettleibigkeit bei Kindern.

In den letzten dreißig Jahren hat sich die Anzahl fettleibiger Kinder mehr als verdreifacht. Zwar wird sich dieses Problem nicht von selbst erledigen, aber dennoch gibt es Hoffnung.

Fettleibigkeit bei Kindern ist vermeidbar und kann rückgängig gemacht werden. Allerdings müssen wir Eltern schnell handeln, damit unseren Kindern die Chance auf ein langes, glückliches und gesundes Leben nicht genommen wird.  Weiterlesen

Ist Ihr Kind auch ein “schlechter Esser”?

 

In jeder Familie scheint es mindestens einen schlechten Esser zu geben …

 

Meist ist es das Kind, das partout keine neuen Gerichte probieren will, der Sohn, der das Brot nur ohne Rinde isst, oder die Tochter, die ihr Gemüse unter der Serviette versteckt.

 

Manchmal kommt es einem so vor, als würden diese wählerischen Esser grundsätzlich alles ablehnen, was man ihnen vorsetzt. Lassen Sie sich jedoch nicht entmutigen. Im Folgenden finden Sie einige Tipps, wie Sie selbst die mäkeligsten Esser überzeugen können.

Kleiner Snack im Garten

Schlechte Esser entwickeln ihre Essgewohnheiten aus den unterschiedlichsten Gründen.

Manchmal sind sie jedoch gar nicht mäkelig. Kleine Kinder essen in der Regel nur, wenn sie hungrig sind, da sie noch keine schlechten Essgewohnheiten angenommen haben. Es kann also sein, dass ein „schlechter Esser” einfach keinen Hunger hat. Weiterlesen

100 Kalorien zusätzlich verbrennen

Unglaublich!

Einer Studie zufolge verbrannten die Teilnehmer 100 Kalorien zusätzlich pro Tag, und nahmen außerdem weniger Kalorien zu sich, wie an “normalen” Tagen.

Was war geschehen?

Die Teilnehmer ließen an diesen “besonderen” Tagen einfach den Fernseher aus!

 

Durch die anderen Tätigkeiten, die sie nun an den Tag legten, verbrannten sie durchschnittlich 100 Kalorien mehr am Tag und nahmen auch längst nicht so viele Kalorien zu sich, weil sie weniger aßen und nicht wie sonst mit Knabbereien vor dem Fernseher saßen.

 

Das ganze bringt natürlich nichts, wenn man sich anstatt vor den Fernseher dann vor den PC setzt!

Nehmen Sie sich stattdessen lieber etwas mehr Zeit für sich, lesen Sie ein Buch oder gehen Sie spazieren, joggen oder walken durch die freie Natur. Damit tuen Sie gleichzeitig etwas für Ihre Gesundheit und bauen so ganz nebenbei auch noch Stress ab.

Fangen Sie einfach mal an und machen Sie es sich zur Gewohnheit, einen Tag in der Woche komplett “Fernsehfrei” zu gestalten…

Sie werden sehen, es ist gar nicht so schwer und vielleicht schaffen Sie danach ja noch einen weiteren ;-)

Ich wünsche Ihnen bei diesem Vorhaben “gutes Gelingen”.

Wie Sie durch Sport fit und schön werden

Unter Sport verstehen die meisten Menschen regelmäßiges hartes Training und Gewichtsabnahme.
Aber beim Sport geht es nicht nur ums Abnehmen. Regelmäßige körperliche Bewegung verhilft Ihnen zu mehr Energie und fördert ein gesundes Herz-Kreislauf-System, was die Risikofaktoren für viele Krankheiten verringert.

Das ist wichtig, aber Sport bewirkt noch mehr:

Sie fühlen sich besser und sehen auch einfach besser aus, innerlich und äußerlich.

Sportliche Betätigung fördert die Immunfunktion, wodurch Sie sich gesünder fühlen und gesünder aussehen. Ein gesundes Immunsystem hilft gegen blasses und müdes Aussehen, das unter anderem auch durch anhaltende Niedergeschlagenheit mit verursacht wird. Wir alle haben mehr Energie und eine natürliche positive Ausstrahlung, wenn wir nicht krank sind.

Zusätzlich zu einem verbesserten Immunsystem bietet Sport jedoch auch viele andere “Schönheitsvorteile”.
Wir vergessen oft, dass unsere Haut das größte Organ unseres Körpers ist. Die Haut profitiert enorm von regelmäßiger körperlicher Bewegung. Warum…?

Durch den gesteigerten Blutkreislauf, der mit sportlicher Betätigung einhergeht, wird die Haut besser mit Nährstoffen versorgt, während gleichzeitig Toxine abtransportiert werden. Sport trägt auch dazu bei, die Produktion der Hormone DHEA und DHT zu senken, die mit Testosteron in Zusammenhang stehen und zum Auftreten von Akne führen können. Darüber hinaus schafft Sport optimale Voraussetzungen für die Produktion von Kollagen, dem Bindegewebsprotein, das die Haut elastisch hält und geschmeidig macht.

Alle diese Vorteile zusammen verleihen Ihnen eine strahlend schöne, gesunde Haut.

Sport kann auch Ihre Haltung verbessern. Und es ist nicht von der Hand zu weisen, dass eine gute Haltung angenehm ins Auge fällt. Wenn Sie sich ständig ermahnen müssen, gerade zu stehen und den Rücken zu strecken, werden Sie merken, dass sportliche Übungen zur Stärkung der Rumpfmuskulatur (einschließlich Becken- und Hüftbereich) Ihre Haltung verbessern. Der untere Rumpfbereich ist nämlich der Bereich, aus dem alle Bewegungen hervorgehen. Eine Stärkung der entsprechenden Muskeln wird Ihren Körperschwerpunkt verbessern, wodurch Sie sich besser gerade halten können.

Dehnübungen zur Linderung von Rückenschmerzen, Krafttraining im Schulterbereich und Trainingsprogramme wie Yoga oder Tai Chi fördern ebenfalls eine gute Haltung: Sie fühlen sich besser und sehen besser aus.
Sport ist überdies hervorragend geeignet, Stress abzubauen, was ein gesteigertes Wohlbefinden und ein besseres Aussehen garantiert. Zu viel Stress kann das Immunsystem schwächen, den Schlaf stören, den Blutdruck erhöhen und den Alterungsprozess beschleunigen. Durch Bewegung schüttet der Körper Endorphine aus, die als Neurotransmitter im Gehirn für eine gute Stimmung zuständig sind.
Wenn Sie sich auf die sportlichen Übungen Ihrer Wahl konzentrieren, kommt dies einer Art Meditation gleich, die Sie den Stress vergessen lässt. Zu guter Letzt steigert regelmäßige körperliche Bewegung auch das Selbstbewusstsein und lindert durch Stress und Angstzustände bedingte Symptome.

In Anbetracht all dieser Vorteile ist Sport eindeutig eine der besten Methoden, Stress abzubauen und seine negativen Auswirkungen zu bekämpfen.

Auch viele psychologische Vorteile werden sportlicher Betätigung zugeschrieben, wie zum Beispiel ein gesteigertes Selbstbewusstsein.

Neben den Stress abbauenden Endorphinen werden durch Bewegung auch die Hormone Dopamin und Serotonin ausgeschüttet, die Wohlbefinden und Glücksgefühle hervorrufen. So freuen wir uns also nicht nur geistig über die körperlichen Veränderungen, die wir sehen, wenn wir regelmäßig Sport treiben, sondern verbessern auch die Chemie in unserem Körper, da wir uns durch regelmäßige Bewegung einfach besser fühlen und selbstbewusster werden. Unser Selbstbewusstsein nimmt weiter zu, wenn sich auch die anderen Wirkungen sportlicher Betätigung deutlich abzeichnen und wir Kontrolle über unseren Körper gewinnen.

Eine Steigerung des Selbstbewusstseins, führt zu vielfachen Verbesserungen Ihres Körpers,
von einer besseren Haltung bis hin zu einem fröhlicheren Lächeln.


Die meisten von uns sind sich der gesundheitlichen Vorteile von Sport durchaus bewusst. Wenn das allein keine ausreichende Motivation darstellt, sollten wir uns vor Augen halten, dass wir uns durch Sport besser fühlen und besser aussehen – innerlich und äußerlich.

Quelle: “the art of growing young”

So können Sie gefährlichen Heißhungerattacken entgehen

Kann das Stumm schalten Ihres Fernsehers auch Ihren Appetit stumm schalten?

Wenn wir den Fernseher während Werbesendungen für Lebensmittel stumm schalten, lässt sich möglicherweise auch unser Heißhunger zügeln.

Eine Untersuchung zeigte, dass ein Zusammenhang zwischen der Anzahl der von Kindern gesehenen, Lebensmittel bezogenen Werbesendungen und ihrem jeweiligen Gewicht besteht.

Eine ähnliche Studie ergab, dass Erwachsene mehr Snacks essen, nachdem sie Werbungen für Lebensmittel gesehen haben.

Wenn Sie schon Ihren Fernseher nicht ausschalten können, dann schalten Sie während Werbesendungen zumindest den Ton aus, um gefährlichen Heißhungerattacken zu entgehen.

Unser Körper braucht Kohlenhydrate

Komplexe oder einfache Kohlehydrate?

Die Ernährung spielt für uns eine bedeutende Rolle im Leben. Wir neigen oft dazu, die Komplexität von Lebensmitteln zugunsten einzelner Aspekte zu vernachlässigen. Wenn wir uns zum Beispiel Gedanken um unsere Ernährung machen, dann meist nur um Fett und Kalorien, weil wir gesünder leben und unser Gewicht unter Kontrolle behalten möchten.

62,369 gramsSie sollten allerdings noch einen ganz anderen wichtigen Gesichtspunkt beachten. Viele der heutzutage angesagten Diäten, verteufeln Kohlenhydrate als Dickmacher und verzichten daher fast gänzlich darauf. Allerdings braucht unser Körper Kohlenhydrate, um daraus Energie zu beziehen.

Kohlenhydrate lassen sich in zwei Kategorien unterteilen, und zwar in komplexe und einfache Kohlenhydrate.  Weiterlesen

Knorpelschaden – was kann ich tun?

Kann falsche Ernährung zu Gelenkschäden führen?

Die Maoris, das sind die Ureinwohner Neuseelands, kannten keine Gelenkerkrankungen, sie hatten nicht einmal einen Namen für das Wort Gelenkentzündung.
IMG_3048 Der Hauptbestandteil der Maori-Nahrung bestand als sie noch ihren Traditionen entsprechend lebten und sich ursprünglich ernährten, aus Grünlippmuscheln, die wie zahlreiche Forschungsergebnisse bestätigen, Gelenknährstoffe in Hülle und Fülle enthalten.

 

Mit diesen Substanzen der Grünlippmuscheln, haben die Maoris, ohne es zu wissen, für den Schutz ihres Bewegungsapparates gesorgt.

Allerdings haben sie heutzutage auch die typisch westlichen Konsumgewohnheiten angenommen, und damit ist ihre beschwerdefreie Zeit auch vorbei. :-(

Auch sie hat der Fluch der Zivilisation eingeholt und sie werden mittlerweile genau wie wir von Gelenkproblemen heimgesucht.

Reicht denn die körpereigene Glukosamin-Produktion nicht aus um unsere Gelenke auf Dauer zu schützen?

Mit zunehmendem Alter, bei bestimmten Stoffwechselstörungen, bei Fehlstellungen wie X- oder O-Beinen und bei Menschen, die ihren Bewegungsapparat über lange Zeit stark oder falsch belastet haben, kann es jedoch passieren, dass die körpereigene Glukosamin-Produktion mit dem Bedarf nicht mithält.

So etwas tritt oft und vor allem bei dauerhaft ungesunder Ernährungsweise auf, die Übergewicht zur Folge hat und somit die Gelenke mehr als üblich belasten und den Abnutzungsprozess einleiten.

Dadurch können notwendige Regenerations- und Reparaturprozesse im Gelenk, insbesondere im Gelenkknorpel, ins Stocken geraten. Human walking 3

 

Wenn Sie jetzt vielleicht denken, dann nehme ich den Nährstoff eben mit meiner täglichen Nahrung auf, dürfte das allerdings ist nicht ganz so einfach werden, wie es sich anhört.

 

 

Wer nagt schon an einem Hühnerbein die Knorpelenden ab?

Glukosaminreiches, tierisches Knorpelgewebe oder gar Knochen und Sehnen zählen doch bestimmt nicht zu Ihren Lieblingsspeisen – oder?

Auch Schalentiere wie Muscheln, Hummer, Krebse und Krabben, die ebenfalls große Mengen Glukosamin enthalten, wird wohl kaum jemand täglich in ausreichender Menge essen.

 

Da Glukosamin in unserer Nahrung ansonsten aber eher selten vorkommt, können wir uns aber dennoch schützen, mit speziellen Nahrungsergänzungsmitteln. Da diese Glukosamin und andere wertvolle Nährstoffe für unsere Gelenke, wie z.B. Hyaluronsäure, in konzentrierter Form enthalten, können wir so Versorgungsengpässe in den Gelenken vorbeugen.

 

 

Was macht diesen Aufbaustoff Glukosamin eigentlich so wertvoll?

Wir brauchen Glukosamin, um unsere Gelenke gesund zu erhalten!
Glukosamin ist ein wichtiger Einzelbaustein der Glykosaminoglykankette ist.
Die Glykosaminoglykane sind als natürliche Bestandteile der Gelenkflüssigkeit und der Grundsubstanz des Knorpels einfach unerlässlich für die Gelenke. Sie binden großen Mengen an Feuchtigkeit, die für die Gelenkflüssigkeit und damit für deren Funktion als Schmierung, Schutzfilm und Puffer zwischen den Knorpeln verantwortlich ist. Als Bestandteil der Glykosaminoglykane ist Glukosamin auch am Aufbau von gesunder Knorpelsubstanz beteiligt. Auch hierbei sind wieder die sehr guten wasserbindenden Eigenschaften der Glykosminoglykane wichtig, sie sorgen hier für die richtige Elastizität des Knorpels.

So laufen die Gelenke wie „geschmiert“!

 

Ist nicht genügend Glukosmin vorrätig, besteht die Gefahr, dass kleinere Knorpelverletzungen nicht repariert werden oder der Knorpel zu trocken und spröde wird. Verschleißerscheinungen haben dann leichtes Spiel.

 

Bedenken Sie aber auch, dass auch die regelmäßige Bewegung nicht fehlen darf, sie garantiert, dass Glukosamin in ausreichender Menge in unsere Gelenkflüssigkeit gepumpt wird und von dort aus in den Gelenkknorpel gelangt.

30 Tage kostenlos testen

Tipp des Monats

Jetzt mit tollen Aktions-Angeboten... Kein Einkaufsstress, einfach schicken lassen!

Meine Empfehlung

myTime.de - Wir bringen Lebensmittel.

Sie wollen mehr wissen?

   

Sie haben noch Fragen, bezüglich Vitamine, Mineralstoffe, Gelenkprobleme, Verdauung, Gesundheit allgemein oder zur Ernährung in der Schwangerschaft?

     

Ich bin für Sie da!

Wenn Ihnen noch etwas unklar ist, oder Sie sich über etwas auf dieser Seite nicht ganz sicher sind, dann schreiben Sie es mir.

Ich antworte Ihnen im Regelfall innerhalb von 24 Std. persönlich.

 

Hier Preise vergleichen…

Unfruchtbar?

WdS

"Wunder der  Schwangerschaft"

Das einzige ganzheitliche existierende System, das IHNEN zeigt, wie Sie schnell und dauerhaft Ihre Unfruchtbarkeit heilen, Ihren Körper wieder ins Gleichgewicht bringen und auf natürliche Weise gesunde Kinder zur Welt bringen!

Mehr erfahren...!

Kontaktlinsen & mehr…

Kontaktlinsen und Zubehör extrem günstig. Hier bis zu 70% sparen!